Gottesdienste in St. Nikolaus

Die Gremien unserer Gemeinde haben beschlossen, das wir noch bis mindestens Sonntag, den 07. Juni 2020, keine öffentlichen Gottesdienste feiern, sondern am 24.05., 31.05., 01.06. und 07.06. immer ab ca. 12.00 Uhr die Hl. Messe im Internet bereitgestellt wird.

Nach dem 07. Juni werden wir erneut beraten und entscheiden, wie es weitergeht.

Bis dahin soll auf jeden Fall ein Hygienekonzept durch eine Arbeitsgruppe erstellt sein, in das auch die ersten Erfahrungen anderer Pfarrgmeinden mit einfließen.

Bitte haben Sie Geduld!

Spenden - Kollekte für die Pfarrgemeinde

Aufgrund der ausfallenden Gottesdienste während der Corona-Krise entfallen auch die Kollekten, mit denen wir als Pfarrgemeinde zum Teil unsere Gemeindearbeit finanzieren.
Auch wenn demnächst wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden können, werden aufgrund der vergleichsweise geringen Anzahl von mitfeiernden Gottesdienstbesuchern nur geringe Kollekten einkommen.
Sie möchten uns trotzdem mit einer Spende unkompliziert helfen?
Das können Sie hier tun. Schon jetzt vielen Dank für ihre Unterstützung

Renovabiskollekte zu Pfingsten

  • Renovabiskollekte zu Pfingsten

    Hier finden Sie Informationen zur Arbeit des bischöflichen Hilfswerks Renovabis.
    Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Renovabis durch ihre Spende.

Spenden für Bedürftige

Sie möchten Menschen, die in der jetzigen Situation in finanzielle Not gekommen sind oder noch kommen, unterstützen?
Dann können Sie ihre Spende auf unser Caritaskonto überweisen.

Bitte geben Sie dabei ihre Adressdaten an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können. 

Caritas St. Nikolaus
Verwendungszweck: Corona-Hilfe
DE86 2515 1371 0001 0001 65
SSK Burgdorf
BLZ 251 513 71

Die Burgdorfer Tafel informiert

Spendenfonds für die Orte in der Gemeinde Uetze

„Trotz Corona soll der Tisch gedeckt bleiben“

Um den Auswirkungen der Corona-Krise zu begegnen, haben die Kirchengemeinden und die Kommune Uetze einen Spendenfonds gegründet.
Geholfen werden soll Menschen, die im Bereich der Kommune Uetze durch die gegenwärtige Lage unverschuldet in Not geraten sind.
Da an verschiedenen Stellen schlichtweg schnelle Hilfe von Nöten ist, haben die katholische und die evangelischen Kirchengemeinden einen Sockelbetrag von EUR 2.400,00 zur Verfügung gestellt.
„Wir nehmen wahr, dass auch in unserer Kommune Menschen mit Einkommenseinbußen zurechtkommen müssen, weil sie plötzlich arbeitslos wurden oder in Kurzarbeit gehen mussten. Nicht jeder kann in dieser Situation auf finanzielle Rücklagen zurückgreifen“, sagt die erste Gemeinderätin Ursula Tesch.
Die Mittel des Fonds „Corona-Hilfen Uetze“ soll deshalb all jenen zu Gute kommen, die akut Hilfe benötigen, um an Waren des täglichen Bedarfs zu gelangen.
Neben Lebensmitteln, Hygiene-Artikeln oder Windeln zählen auch etwaige Zuzahlungen für dringend benötigte Medikamente dazu.
„Trotz Corona soll der Tisch gedeckt bleiben“, sagt Diakonin Karin Lawrenz, die darum weiß, dass es eng werden kann, wenn beispielsweise der Alleinverdiener einer vier- oder fünfköpfigen Familie auf Teile seines Einkommens verzichten muss.
Um eine schnelle, unbürokratische und bedarfsgerechte Auszahlung der Hilfsgelder zu gewährleisten, fungieren die Kirchengemeinden als Ansprechpartner in den jeweiligen Orten.
Für die Ortschaften Altmerdingsen-Krätze, Hänigsen und Obershagen stehen Pastor Ulrich von Stuckrad-Barre (Tel: 0151-56421737) und Pastor Steffen Lahmann (Tel: 05147-254) zur Verfügung;
für Dedenhausen und Eltze ist Pastor Karl-Heinrich Waack (Tel: 05173-922603) zuständig;
für Uetze und Katensen ist Diakonin Karin Lawrenz (Tel: 05173-240301 oder 7311 von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr und dienstags zwischen 18 und 19 Uhr) erreichbar und wer in den Ortschaften Dollbergen und Schwüblingsen Mittel aus dem Hilfsfonds benötigt, ist gebeten, sich an Pastor Dr. Tibor Anca (Tel: 05177-922144) zu wenden.
Aus Gründen der Vertraulichkeit und um den geltenden Kontaktbeschränkungen Genüge zu tun, muss der Erstkontakt telefonisch erfolgen.
„Wir würden uns freuen, wenn auch Privatpersonen oder Firmen unser Anliegen unterstützen, denn in der gegenwärtigen Lage wird deutlich, dass wir diese Krise nur gemeinsam meistern können“, sagt Pastor Steffen Lahmann aus Hänigsen.
Wer für den Hilfsfonds „Corona-Hilfen Uetze“ spenden möchte, kann dafür das Konto der Gemeinde Uetze bei der Sparkasse Hannover nutzen:
Gemeinde Uetze Sparkasse Hannover DE68250501801010450011 / SPKHDE2HXXX
Stichwort: Corona-Hilfen Uetze
Wenn Spenderinnen und Spender Namen und Anschrift auf der Überweisung vermerken, erhalten sie auch eine Spendenquittung.
Mittel, die nicht abgerufen werden, sollen nach Abschluss der Hilfsaktion in den Sozialfonds Uetze überführt werden, womit sie Kindern und Jugendlichen in der Kommune Uetze zu Gute kommen.

Seelsorge in Zeiten von Corona

Interessantes zum Marienmonat Mai

Wie gestalten wir mit Kindern und Jugendlichen diese außergewöhnliche Zeit?

Übersicht über geistliche Angebote

Hilfsangebote

  • Sie sind aufgrund der jetzigen schwierigen Situation in finanzielle Schwierigkeiten gekommen? Dann melden Sie bei uns im Pfarramt und wir versuchen, ihnen aus Caritasmitteln zu helfen!

Informationen der Region Hannover, Stadt Burgdorf und Gemeinde Uetze

Nachrichten