St. Nikolaus startet Impfaktion

Burgdorf. In Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie und dem Medizinischen Versorgungszentrum bietet die katholische St.-Nikolaus-Gemeinde am Sonnabend, 15. Januar, von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 16. Januar, vom 13 bis 18 Uhr eine Impfaktion für Erwachsene an, und zwar im Pfarrheim, Im Langen Mühlenfeld 19. Willkommen seien Menschen ab 18 Jahren, die sich eine Erst-, Zweit- und Booster-Impfung geben lassen wollen. Eine Voranmeldung sei nicht erforderlich.

Impfwillige bittet die Gemeinde, ihren Personalausweis sowie den Impfausweis mitzubringen. Verimpft werde das Vakzin von Biontech/Pfizer für unter 30-Jährige sowie das von Moderna für über 30-Jährige. Eine Booster-Impfung sei für alle möglich, deren Zweitimpfung mindestens drei Monate zurückliegt.

Impfangebot der Stadt

Auch die Stadt schickt sich an, die Impfanstrengungen zu verstärken: In Ergänzung zum bestehenden Impfangebot des von der Region Hannover beauftragten Johanniter-Impfteams im Rathaus I an der Marktstraße bietet die Stadt an gleicher Stelle zusätzlich am Sonnabend, 8. Januar, und am Sonnabend, 22. Januar , jeweils von 10 bis 16 Uhr Impfungen gegen das Coronavirus an. Das Impfen werde das Medizinische Versorgungszentrum proGesundheit aus Lachendorf übernehmen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Für die Erst-, Zweit- und Drittimpfungen stünden die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna zur Verfügung. Auch Impfungen für fünf- bis elfjährige Kinder seien möglich. Eine Terminvereinbarung sei nicht erforderlich. Bei entsprechender Nachfrage würden weitere Impfungen am 29. Januar und am 5. Februar angeboten. jod

Quelle: HAZ-Artikel vom 06.01.2022