Marianne Stief als Küsterin verabschiedet

Marianne Stief als Küsterin verabschiedet

Nach über 10 Jahren als Küsterin der Hänigser St. Barbara Kirche und Messnerin während der ka­tholischen Gottesdienste in St. Petri ging Marianne Stief jetzt in den Ruhestand. Mit warmen Wor­ten verabschiedeten sich Pfarrer Martin Karras von der St. Nikolaus Pfarrgemeinde und Ulrich En­singer vom Pfarrgemeinderat von der engagierten Katholikin. Marianne Stief war stets zur Stelle, wenn sie gebraucht wurde, so Ulrich Ensinger und Martin Karras übereinstimmend. Besonders schmerzlich war es für Marianne Stief als die St. Barbara Kirche profaniert wurde. Die außeror­dentlich gute ökumenische Gemeinschaft in Hänigsen, die durch die Profanierung entstanden ist und die Dankbarkeit jetzt in St. Petri katholische Gottesdienste abhalten zu können, gaben ihr Trost und zugleich Kraft. Marianne Stief war aber nicht nur Küsterin und Messnerin. Sie gestaltete auch das Frühstück nach den Donnerstaggottesdiensten für die Gottesdienstteilnehmer. Ein besonderes An­liegen aber war ihr die Blumenschmuck am Altar. So ganz geht Marianne Stief jedoch noch nicht in den Ruhestand. Sie nimmt auch weiterhin die Geburtstagsbesuche der älteren Pfarrgemeindemitglieder in Hänigsen war. Die bisherigen Aufgaben als Küsterin teilen sich zukünf­tig Barbara Ensinger Felizitas Saul und Elisabeth Quellmalz.

Author: Wolfgang Obst