Kaplan Kirill Buslov stellt sich vor Neuer Kaplan im Pastoralbereich Hannover-Ost

Nach dem Weggang von Kaplan David Bleckmann, der ab September eine Pfarrstelle in Holz-minden angetreten hat, hat sich am vergangenen Sonntag Kirill Buslov als der neue Kaplan in der Pfarrgemeinde St. Nikolaus vorgestellt. Buslov ist 33 Jahre alt und seit dem ersten September als Kaplan im Pastoralbereich Hannover-Ost tätig.

Geboren und aufgewachsen ist er in Russland. Die Familie seiner Mutter gehörte zu den sogenannten Wolga-Deutschen. Ihre Mutter und Schwester waren bereits 1999 nach Deutschland gekommen. Buslovs Mutter, sein kleiner Bruder und er folgten ihnen im Jahr 2002. In dieser Zeit entschloss er sich in den Dienst der Kirche zu treten. Im Oktober 2015 lege Buslov sein Diplom in katholischer Theologie an der Philosophisch Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main ab. Ein Pastoralpraktikum bis Oktober 2016 in Göttingen schloss sich dem an. Danach war er in Hamburg im sogenannten. Pastoralkurs, wo er sich zusammen mit Kandi-daten aus dem mehreren Bistümern auf die Diakonenweihe und den diakonalen Dienst vorbereiten konnte. Am 1. April 2017 wurde er in seiner Heimatpfarrei Corpus Christi in Rotenburg/ Wümme zum Diakon geweiht und anschließend in Alfeld eingesetzt. In den darauffolgenden Jahren wurde Kirill Buslov als Diakon im Pastoralbereich Hannover-Süd eingesetzt. Am 22. Mai 2021 weihte in Bischof Heiner Wilmer in Hildesheim zum Priester. Seit September hat Kirill Buslov nun die Stelle als Kaplan, die zunächst auf fünf Jahre begrenzt ist, im Pastoralbereich inne.

Gibt es Gott wirklich? Kann ich eine Beziehung zu ihm aufbauen? Und wie? Was bedeutet „Gebet“? Was will Gott für mich und mein Leben? Wie kann ich das erkennen und erfüllen? – das sind Fragen denen ich gerne mit anderen nachgehe, so Kirill Buslov. Der Wunsch, nach dem Antlitz Gottes im eigenen Leben, in der Welt und in den Mitmenschen zu suchen, war das, was mich einst bewegt hat, das Studium der Theologie anzufangen. Die Erfahrung, dass man auf dieser Suche nie allein ist, sondern sich stets in einer Gemeinschaft weiß, ist meine treibende Kraft, so dass ich mich gerne im Kontext unseres Pastoralbereiches allen zur Verfügung stelle.

Im Namen der Pfarrgemeinde hieß Barbara Gebbe vom Pfarrgemeinderat Buslov herzlich will-kommen. Die Gemeinde freue sich die Zusammenarbeit mit ihm, einem jungen Priester der die Fragen der Jetztzeit offen angehen will.

Text: Wolfgang Obst