Adventlicher Nachmittag mit dem “Caritas-Singkreis”

Burgdorf: Caritas-Singkreis. “So langsam neigt sich das Jahr zu Ende. Ein passender Zeitpunkt, um an diesem adventlichen Nachmittag euch einmal - danke - für das Mitwirken im Caritas-Singkreis sagen zu können.

Mit unseren Gesängen und humorvollen Geschichten wollen wir Türen öffnen, Wärme in die Herzen der Menschen bringen. "Türen öffnen", das soll unser Motto auch für das kommende Jahr sein. Das vorrangige Ziel ist und bleibt, die Bewohner in den Burgdorfer Alten- und Pflegeheimen mit Musik und Unterhaltung zu erfreuen." Mit diesen Worten eröffnete Karin Lüke, die Gründerin des Caritas-Singkreises, den gemütlichen Teil des Nachmittags im Advent im Pfarrheim von St. Nikolaus.

Vorher übte der Chor noch Adventslieder für die Konzertreihe "Unerhörte Orte - klingt gut!" am Mittwoch, 19. Dezember 2018 in der großen Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf, Vor dem Celler Tor 54 .Diesen Titel gaben Stadtmarketing Burgdorf und der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf für die monatlichen Konzertreihen, die im Rahmen des Themenjahres "Burgdorf: klingt gut!", stattfinden. Adventslieder zum Mitsingen und vorweihnachtliche Chorklänge sind dann zu hören. Auch der Chor von St. Nikolaus Burgdorf "New Hymn" wirkt an dies wirkt an diesem Abend mit seinem Repertoire mit.

Eine besondere Danksagung ging an diesem Nachmittag von Karin Lüke an Petra Schulte, die seit dem Jahr 2012 mit ihrer Gitarrenbegleitung für die instrumentale Unterstützung des Singkreises bei den Auftritten sorgt. Außerdem trägt sie mit fröhlichen, humorvollen Geschichten und Gedichten zur Unterhaltung bei.

Bei Kaffee und Kuchen, im Kerzenschein der 3. Kerze des Adventskranzes, endete dieser gemütliche Nachmittag mit dem "Caritas-Singkreis".

Text: Alfred Donner

Diesen Bericht und weitere Bilder finden Sie unter myheimat.